Daniel staunend begegnen

Termine


13. November 2021
Predigt in der Adventgemeinde Gifhorn Kästorf

Zehn Thesen zum sinnvollen Umgang mit der christlichen Dogmatik

In der neuen Ausdgabe von glauben heute 2021 ist neben anderen Arbeiten auch mein Aufsatz "Zehn Thesen zum sinnvollen Umgang mit der christlichen Dogmatik" erschienen.

 

Hier die deutsche Zusammenfassung:

 

Es werden Kriterien erarbeitet, die einen sinnvollen Umgang mit Dogmatik ermöglichen. Grundlage dafür ist die Einbindung aller christlichen Dogmatik in den von Gott geschaffenen Agaperaum, der die Lehre untrennbar an die Liebe bindet. So sehr die Forderung, dass Dogmatik Wahrheit ausspricht, gerechtfertigt ist, so darf sich das dennoch nicht verselbständigen, sondern muss stets die Intention Gottes, nämlich das von ihm in Christus gewirkte Heil fokussieren. Christliche Dogmatik muss deshalb christozentrisch sein. Die Dogmatik muss neben der ihr zufallenden apologetischen Ausrichtung vor allem ihr emergentes Potenzial entfalten. Sie muss dem Zeitgeist gegenüber als kritische Wissenschaft auftreten, ohne sich ihm anzupassen oder ihn zu ignorieren. Um dies zu gewährleisten, muss sie Gottes Wort in seiner aktuellen Wahrheit zum Ausdruck bringen. Dazu kann auch der in der Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten fundamentale Begriff der „gegenwärtigen Wahrheit“ seinen Beitrag leisten. Im Anhang wird das Verhältnis von Radikalität und Christentum am Beispiel der Person Dietrich Bonhoeffers erläutert.

 

Here is the english abstract:

 

Criteria are elaborated that make it possible to deal with dogmatics in a meaningful way. The basis for this is the integration of all Christian dogmatics into the agape-space created by God, which inseparably binds dogmatics to love. As much as the insistence that dogmatics expresses truth is justified, it must not become autonomous, but must always focus on God's intention that is salvation He has wrought in Christ. Christian dogmatics must therefore be Christocentric. Dogmatics, in addition to its apologetic orientation, must above all unfold its emergent potential. It must appear as a critical science facing the Zeitgeist, without adapting to it or ignoring it. To ensure this, it must express God's Word in its current truth and language. The concept of "present truth", which is fundamental in the Seventh-Day-Adventist Church, can also contribute to this. In the appendix, the relationship between radicalism and Christianity is explained with reference to the person of Dietrich Bonhoeffer.

 

Hier kann der Band bestellt werden.